Hilfe bei brüchigen Nägeln

Viele Menschen ärgern sich mit brüchigen Fingernägeln herum – Du auch? Deine Nägel splittern, brechen oder reißen ein? Oder sie sind einfach zu weich und zu dünn und knicken daher um? Dann bist Du hier genau richtig, denn ich kenne dieses Problem. Es ist nicht nur lästig, sondern manchmal sogar schmerzhaft.

Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen weiß ich mittlerweile aber, was hilft, wenn Fingernägel splittern. Mit dieser Seite möchte ich meine Erfahrungen an Dich weitergeben. Hier erhältst Du jede Info bzw. Hilfe bei brüchigen Nägeln.

Also: Was tun bei brüchigen Nägeln? Was hilft gegen weiche oder gespaltene Nägel wirklich?

Bei diesen Fragen kommt es vor allem darauf an, ob Du schnelle Abhilfe benötigst oder ob Du Deine kaputten Fingernägel nachhaltig stärken möchtest.

Bei manchen Betroffenen genügen bereits gewöhnliche Hausmittel, um rissige Fingernägel loszuwerden. Oder eine verbesserte Nagelpflege führt zum Erfolg.

Oft ist der Weg zu kräftigen Fingernägeln jedoch leider aufwendiger. Im Folgenden möchte ich Dir daher alles zum Thema brüchige und weiche Fingernägel erklären und Dir verraten, wie ich wieder tolle Nägel bekommen habe. Damit auch Du wieder stolz auf Deine Fingernägel sein kannst – damit Dein Nagellack endlich länger hält – und damit Du nicht immer in der Kleidung hängen bleibst. 😉

Diesen Ratgeber habe ich in die folgenden Kapitel eingeteilt:

  1. Ursachen
  2. Nagelpflege – aber richtig!
  3. Brüchige Fingernägel schnell loswerden
  4. Hausmittel
  5. Die besten Mittel

Brüchige Fingernägel können viele Ursachen haben

Gesunde Fingernägel sollten glatt und glänzend sein und zumindest einer gewissen Belastung standhalten. Trotzdem plagen sich viele Menschen mit spröden, weichen oder rissigen Nägeln herum. Bei manchen Betroffenen lösen sich einzelne Nagelschichten ab, was häufig auch als Nagelspliss bezeichnet wird. Bei anderen Betroffenen reißt der Fingernagel ein oder er bricht ab.

Das Problem ist dabei jedoch nicht nur, dass brüchige Nägel nicht schön ausschauen. Sondern mit der Zeit fühlt man sich mit spröden Fingernägeln auch zunehmend unwohl, zumal sie äußerst lästig und sogar schmerzhaft sein können.

Die Ursachen für spröde Fingernägel sind vielfältig. Daher gibt es auch verschiedene Lösungen, von denen einige überraschend einfach sind. In manchen Fällen kann beispielsweise schon die Anwendung von Hausmitteln genügen. Oder eine Umstellung der Nagelpflege bewirkt wahre Wunder.

Darauf werde ich weiter unten ganz genau eingehen. Jetzt soll es aber erst einmal um die unterschiedlichen Ursachen gehen – denn wer die Ursachen kennt, tut sich leichter, Abhilfe zu schaffen.

Ursachen bei Erwachsenen

In vielen Fällen werden trockene, brüchige Fingernägel durch einen Mangel an bestimmten Nährstoffen ausgelöst. Häufig handelt es sich dabei um unterschiedliche Vitaminmangel oder um einen Mangel an Silizium, Kalzium oder Eisen.

Als Vorbeugung gegen kaputte Nägel ist also eine gesunde, ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Um spröde Fingernägel loszuwerden, kann aber die zusätzliche Einnahme von Mineralstoffen und Vitaminen erforderlich sein. In den Kapiteln Biotin, Schüsslersalze, Kieselerde und Brennnessel- oder Schachtelhalmtee erfährst Du mehr dazu.

Doch es kommen noch viele weitere Ursachen infrage.

So kann beispielsweise der häufige Kontakt mit Wasser, Reinigungsmitteln und anderen Chemikalien zu rissigen Nägeln führen. Daher empfiehlt sich beim Putzen und Geschirrspülen das Tragen von guten Handschuhen.

Auch mechanische Belastungen (beispielsweise bei der Arbeit oder beim Sport) können splitternde Fingernägel begünstigen.

Wenn Du Deine Fingernägel häufig lackierst, kann dies ebenfalls der Grund für Deine spröden Nägel sein. Das Aceton, das in den meisten Nagellackentfernern enthalten ist, schädigt die Fingernägel nämlich, sodass sie trocken und spröde werden. Auch Nagellack von geringer Qualität ist problematisch.

Du solltest stattdessen zu einem ölhaltigen Nagellackentferner greifen, der keine Lösungsmittel enthalt. Außerdem freuen sich trockene, brüchige Fingernägel auch über eine Lackpause. Wenn Du auf Nagellack nur ungern verzichten möchtest, solltest Du aber zumindest nicht jedes Mal den Lack entfernen, sondern einfach nur die Farbe auffrischen – Deine Nägel werden es Dir danken!

Ein häufiger Grund für brüchige Fingernägel ist auch eine falsche Nagelpflege. Deshalb habe ich der richtigen Vorgehensweise auch ein eigenes Kapitel gewidmet.

Vergleichsweise seltene Ursachen für brüchige Nägel

Neben den bisher aufgeführten Ursachen sind in manchen Fällen auch Krankheiten der Auslöser von rissigen Fingernägeln. Bei diesen Krankheiten kann es sich beispielsweise um Schuppenflechte, Nagelpilz, Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen oder Rheuma handeln. Ist dies möglichweise der Fall, sollte unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden.

Manchmal können auch aus genetischen Gründen splitternde Nägel auftreten.

Ebenso kann ein hohes Alter dazu führen, dass Fingernägel rissig oder spröde werden. Dies gilt auch für Änderungen im Hormonhaushalt, weshalb Frauen in den Wechseljahren oder während der Schwangerschaft häufiger unter brüchigen Fingernägeln leiden.

Auch Stress kann einreißende Nägel begünstigen.

Du siehst also:

„Warum Nägel rissig werden, kann sehr viele Ursachen haben.“

Leider hat man keinen Einfluss auf alle diese Ursachen. Doch die gute Nachricht ist, dass sich spröde Fingernägel trotzdem meist erfolgreich behandeln lassen. Allerdings sollte man die Behandlung keinesfalls unnötig hinauszögern. Brüchige Nägel können nämlich chronisch werden, sodass Du sie nie mehr loswirst.

Ursachen bei Kindern

Nicht immer sind es Erwachsene, die unter brüchigen Nägeln leiden. Manchmal sind auch Kinder, Kleinkinder oder Babys davon betroffen, was in der Regel daran liegt, dass ihre Nägel noch sehr dünn und empfindlich sind. Kürze die Nägel Deines Kindes daher in regelmäßigen Abständen. Hierzu genügt eine hochwertige Nagelschere, wobei eine Schere speziell für Kinder (runde Spitze) von Vorteil ist.

Falls man sich sorgt, ob nicht vielleicht doch eine Erkrankung hinter den kaputten Nägeln des Kindes steckt, sollte hingegen unbedingt ein Kinderarzt um Rat gefragt werden.

Nagelpflege – aber richtig!

nagelbürste wenn nägel splitternWenn Du unter rissigen Fingernägeln leidest, solltest Du der richtigen Nagelpflege auf jeden Fall viel Beachtung schenken.

Wichtig ist vor allem, Verletzungen der Nagelhaut oder der Nagelplatte zu vermeiden, da dies die Fingernägel spröde werden lässt. Für eine schonende Säuberung der Nagelränder ist eine weiche Nagelbürste eine Empfehlung wert.

Auch solltest Du die Nagelunterseite nicht mit einem spitzen Werkzeug reinigen, da dies zu kleinen Verletzungen führen kann. Diese Verletzungen begünstigen eine Infektion mit Pilzen, die ebenfalls gespaltene Fingernägel auslösen kann. Eine weiche Bürste leistet daher auch hier gute Dienste.

Auch das Kürzen der Fingernägel hat großen Einfluss auf ihre Brüchigkeit. Knipser und Nagelscheren sind zwar beliebt, aber nicht zu empfehlen. Sie verursachen kleine Risse im Nagel, die kaum zu erkennen sind. Diese Risse werden im Laufe der Zeit jedoch größer und die Nägel immer spröder. Manchmal ist dieser Fehler sogar der einzige Grund für rissige Nägel.

Ich möchte Dir daher unbedingt raten, kaputte Fingernägel keinesfalls zu schneiden, sondern besser zu feilen. Beginne dabei am Rand und feile hin zur Mitte.

Die richtige Nagelfeile

Es ist also wesentlich schonender, Deine Nägel zu feilen und nicht zu schneiden – bei brüchigen Nägeln ist das wirklich wichtig.

rissige nägelDoch Nagelfeile ist nicht gleich Nagelfeile. Diese Erfahrung musste ich auch erst selber machen, bevor ich es glauben konnte.

Nagelfeilen werden in verschiedenen Materialien angeboten. Und jedes Material hat andere Eigenschaften, die sich auf Deine Nägel auswirken. Wenn Deine Fingernägel brüchig sind, solltest Du von Metallfeilen daher unbedingt Abstand nehmen. Sie sind für trockene, brüchige Nägel nicht die richtigen und können mehr schaden als nützen.

Um spröde Nägel schonend zu feilen, empfehlen sich vielmehr Glasfeilen oder Keramikfeilen. Ich persönlich habe mit dieser Glasfeile die besten Erfahrungen gemacht.

Brüchige Fingernägel schnell loswerden

Dein Nagel ist eingerissen oder abgebrochen und Du möchtest so schnell wie möglich Abhilfe schaffen? Dann bist Du in diesem Abschnitt richtig.

Der Markt bietet eine Reihe von Mitteln an – gute und weniger gute. Zwei, die mich persönlich überzeugt haben, möchte ich Dir hier vorstellen. Bedenke dabei aber bitte, dass diese Mittel nicht die Ursache der brüchigen Nägel beheben und das Problem daher nur vorübergehend gelöst ist. Diese Mittel sind aber wirklich gut geeignet, um kaputte Nägel erstmal schnell loszuwerden. Für eine dauerhafte Besserung gibt es allerdings erfolgreichere Wege, die ich in den Kapiteln Hausmittel und Die besten Mittel beschreibe.

Nun aber zunächst zu den Mitteln, die Dich schnell von spröden Nägeln befreien.

Sofortkleber

Sofortkleber ist ideal, um einen beschädigte Nagel zu reparieren. Er ist zwar kein Mittel, das dauerhaft angewendet werden sollte. Doch als rasche Notlösung ist Sofortkleber wirklich gut geeignet.

Sofortkleber hilft nicht nur, wenn ein Nagel eingerissen ist, sondern auch, wenn ein Stück des Nagels abgebrochen ist und wieder angepasst werden soll.

Aufpassen sollte man jedoch, da Sofortkleber – vergleichbar mit Sekundenkleber – nicht mit der Haut in Kontakt kommen sollte. Davon einmal abgesehen ist die Anwendung des Sofortklebers jedoch relativ einfach.

Nagelhärter

Wenn Deine Fingernägel rissig sind, ist auch Nagelhärter eine gute Option, um dieses Problem rasch zu beseitigen. Nagelhärter ist so etwas wie ein Schutzlack, der Risse überdeckt und den Nagel härter werden lässt.

Um schnell feste Nägel zu bekommen, ist Nagelhärter daher ausgezeichnet geeignet. Du solltest ihn aber nicht über einen längeren Zeitraum hinweg anwenden, da die meisten dieser Produkte Formaldehyd enthalten. Dieser Inhaltsstoff ist in der Regel erforderlich, damit der Nagelhärter seine volle Wirkung entfalten kann. Doch mit der Zeit entzieht Formaldehyd dem Nagel Feuchtigkeit, was ihn wiederum brüchiger werden lässt. Viele Menschen vertragen Formaldehyd auch nicht besonders gut, sodass es zu Allergien oder Hautreizungen kommen kann.

Hausmittel – schonend gegen brüchige Nägel

Mit einem Nagelhärter oder Sofortkleber machst Du spröden Fingernägeln zwar in kurzer Zeit den Garaus. Doch sie stärken den Nagel nur von außen und sorgen nicht dafür, dass stabile und belastbare Nagelsubstanz nachwächst.

Um dauerhaft schöne und kräftige Nägel zu bekommen, sollte man sie auch von innen heraus stärken. Jeder schwört dabei auf unterschiedliche Maßnahmen und nicht jedes Mittel wirkt bei jedem Betroffenen gleich. Ich möchte hier deshalb einfach von meinen Erfahrungen berichten und hoffe, Dir damit helfen zu können.

Diese Mittel umfassen beispielsweise Vitaminpräparate, aber auch gewöhnliche Hausmittel.

Der Vorteil derartiger Mittel liegt auf der Hand: Wer das Nagelwachstum durch sie von innen heraus stärkt, kann bald auf Sofortkleber und Nagelhärter verzichten, denn trockene, brüchige Nägel gehören der Vergangenheit an!

Wenn Du ein klein wenig Geduld mitbringst, kannst Du auf Sofortkleber und Nagelhärter auch schon zu Beginn verzichten und Deine Nägel gleich von innen stärken. Da Nägel jedoch nicht besonders schnell wachsen, dauert es einige Wochen, bis der brüchige Teil der Nägel vollständig herausgewachsen ist und kräftige Nagelsubstanz nachwächst.

Egal, für welche Variante Du Dich entscheidest: Dauerhaft schöne, widerstandsfähige Fingernägel sind Dir fast schon gewiss!

In den folgenden Kapiteln erkläre ich Dir das alles noch detaillierter. Beginnen wir zunächst mit den Hausmitteln.

Brennnesseltee und Schachtelhalmtee

Die beiden Tees stellen beliebte Heilmittel dar und enthalten neben Kieselsäure auch viele Mineralstoffe. Diese wertvollen Inhaltsstoffe beeinflussen das Nagelwachstum positiv und tragen zu kräftigen Fingernägeln bei. Es kann schon genügen, jeden Tag eine Tasse zu trinken, um rissige Nägel loszuwerden.

Olivenöl

Olivenöl zählt zu den bekanntesten Hausmitteln im Zusammenhang mit spröden Fingernägeln. Dabei hat man die Wahl zwischen zwei Anwendungsmöglichkeiten.

Möglichkeit 1: Du massierst einen Tropfen Olivenöl sanft in den Nagel ein.

Möglichkeit 2: Du gibst etwas Olivenöl in eine kleine Schale und badest die Fingerspitzen ein paar Minuten im Öl.

Eigentlich erwähne ich das Olivenöl hier jedoch nur, weil man diesen Tipp besonders oft hört. Daher habe auch ich es anfangs angewendet, um meine spröden Nägel zu behandeln. Falls ein Erfolg überhaupt sichtbar war, so war er zumindest sehr gering. Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich Olivenöl daher nicht unbedingt empfehlen.

Es ist jedoch gut möglich, dass andere Menschen anders reagieren. Deshalb kann Olivenöl durchaus ein gutes Hausmittel darstellen – besonders als schonende Ergänzung zu anderen Mitteln.

Teebaumöl

Die Anwendungsbereiche des Teebaumöls sind sehr vielseitig. Die Liste der Wehwehchen, gegen die es mir schon geholfen hat, ist lang. Und deshalb schätze ich es als natürliches Hausmittel wirklich sehr.

spröde fingernägelAls ich las, dass Teebaumöl auch bei kaputten Fingernägeln gute Dienste leisten soll, war ich daher auch nicht überrascht. Allerdings waren meine Nägel zu dem Zeitpunkt schon längst wieder gesund und kräftig, sodass ich Teebaumöl gegen brüchige Fingernägel nicht selbst ausprobieren konnte.

Besonders hilfreich soll Teebaumöl übrigens dann sein, wenn Nagelpilz Fingernägel spröde oder brüchig werden lässt. Das ist auch verständlich, da Teebaumöl ein Antiseptikum darstellt, das Pilze abtötet.

Schüsslersalze

Kaputte Nägel werden häufig auch mit Schüsslersalzen behandelt. Wer der Naturheilkunde gegenüber aufgeschlossen ist, wird diese Möglichkeit sicher gerne nutzen wollen.

Falls den splitternden Nägeln ein Eisenmangel zugrunde liegt, dürfte Salz Nr. 3 (Ferrum phosphoricum) die beste Wahl darstellen. Es verbessert nämlich die Eisenaufnahme und Eisenverwertung des Körpers.

Darüber hinaus können gegen rissige oder weiche Nägel auch die Salze 2 (Calcium phosphoricum) sowie 6 (Kalium sulfuricum) helfen. Sie haben positiven Einfluss auf die Neubildung von Zellen, sodass die Nägel kräftiger werden.

Die besten Mittel

Gegen weiche Nägel gibt es viele Mittel. Und natürlich preisen die Hersteller jeweils ihr Mittel als das beste an. Für uns Betroffene macht es dies nicht leicht, sich für das optimale Produkt zu entscheiden. So wird oft viel ausprobiert und häufig stellt sich trotzdem kein Erfolg ein.

Daher muss man sich also ernsthaft fragen: Was hilft bei brüchigen Nägeln wirklich?

Erfahrungen von anderen Betroffenen können dabei eine große Hilfe sein. Natürlich lässt sich nicht alles eins zu eins übertragen, doch Erfahrungswerte sind im Allgemeinen sehr nützlich.

Daher möchte ich meine Erfahrungen auf dieser Seite mit Dir teilen und hoffe, dass sie Dir dabei helfen, das perfekte Mittel gegen spröde Fingernägel zu finden.

Im Folgenden stelle ich Dir deshalb jene 3 Mittel gegen brüchige Nägel vor, die aus meiner Sicht die besten sind.

Kieselerde – nützlich gegen brüchige Fingernägel

Viele Personen, deren Fingernägel brüchig gewesen sind, können viel Positives über Kieselerde berichten. Kieselerde enthält nämlich Silizium. Dieses Silizium stärkt den Nagel, indem es sich mit seinem Keratin verbindet. Dadurch werden die Nägel glatter und elastischer, was ihnen mehr Widerstandskraft verleiht. So werden sie auch weniger brüchig.

Im Wesentlichen bestehen 2 Möglichkeiten, wie Du Kieselerde gegen spröde Nägel nutzen kannst.

kaputte nägel kieselerde1. Du nimmst Kieselerde und lauwarmes bis warmes Wasser und verrührst beides zur einem Brei. Diesen Brei trägst Du dann auf Deine Nägel auf. Wenn er angetrocknet ist, kannst Du ihn wieder abwaschen.

2. Du entscheidest Dich für eines der zahlreichen Kieselerde-Produkte, die im Handel angeboten werden. Dabei besteht eine Auswahl zwischen Cremes, Tabletten, Lotionen und Tropfen. Auch hier besteht also wieder die Qual der Wahl, doch von diesen Kapseln hört man besonders oft Gutes.

Allerdings möchte ich dazusagen, dass ich Kieselerde nicht selber gegen brüchige, weiche Fingernägel angewendet habe. Trotzdem halte ich dieses Mittel für sehr gut, da so viel Positives darüber berichtet wird. Deshalb wollte ich es hier nicht unerwähnt lassen, zumal es bei den geringen Kosten ja auch kein großes Risiko ist, es einmal selbst auszuprobieren.

Sililevo Pflegelack

Beim Sililevo Nagellack handelt es sich um einen medizinischen Pflegelack. In ihm sind wertvolle Nährstoffe enthalten, die auf rissige Fingernägel positiv wirken. Die wesentlichen Nährstoffe stellen dabei Schwefel sowie Kieselsäure dar. Schwefel verbessert die Keratinbildung, sodass der Nagel elastischer wird. Die Kieselsäure, die aus Schachtelhalm gewonnen wird, macht den Nagel noch kräftiger.

was tun gegen brüchige nägelBei der Nutzung dieses Pflegelacks füllt die Lackgrundlage poröse Stellen und beugt so Rissen vor. Darüber hinaus bildet der Lack eine dünne Schutzschicht, welche das Austrocknen des Nagels verhindert. Diese positiven Eigenschaften und die Wirkung von Schwefel und Kieselsäure sind die Gründe, weshalb der Sililevo Pflegelack eine gute Hilfe bei brüchigen Nägeln ist.

Ein weiterer Vorteil des Sililevo Lacks liegt in seiner äußerst bequemen Anwendung: Man pinselt ihn ganz einfach auf die rissigen Nägel, bevor man zu Bett geht. Dieser Nagellack trocknet nämlich in kurzer Zeit und zieht während den Nachtstunden in die Fingernägel ein. Reste lassen sich am Morgen mit Wasser leicht abwaschen.

Du brauchst für diesen Pflegelack also keinen Nagellackentferner, was ihn noch einmal verträglicher macht.

Darüber hinaus werden erste Erfolge vielfach bereits nach ein paar Wochen sichtbar. Um die Wirkung dauerhaft zu erhalten, sollte man den Lack allerdings etwa drei Monate anwenden.

Sililevo Pflegelack getestet

Der Sililevo Pflegelack wurde im Rahmen eines großen Tests von 100 Personen getestet. Dabei wurde der Lack über vier Wochen angewendet und die Wirkung untersucht. Stolze 87 % der Teilnehmer konnten eine gute bis sehr gute Wirkung bestätigen. Und bei niemandem verschlechterten sich die Nägel. Ich selbst kann von zwei Freundinnen berichten, die den Sililevo Nagellack ebenfalls angewendet haben und beste Ergebnisse erzielten.

Interessant ist auch, was man zu diesem Nagellack in Foren und in Produktbewertungen liest. Der Grundaussage ist dabei meist die gleiche: erst eine gewisse Skepsis, aber schon nach wenigen Wochen große Überraschung über die Wirksamkeit des Lacks.

Positiv wird auch immer wieder hervorgehoben, dass der Sililevo Pflegelack sehr ergiebig ist. Dadurch ist der Preis auch nicht so wichtig.

Tipp an alle Frauen: Da der Sililevo Lack farblos ist, kann er problemlos unter einem farbigen Nagellack getragen werden. So wird der Nagel vor aggressiven Stoffen im Farblack und vor dem Nagellackentferner geschützt.

Tipp an alle Männer: Aufgrund der Farblosigkeit ist der Sililevo Nagellack schön unauffällig. Man muss also keine blöden Fragen befürchten und kann brüchige Fingernägel diskret behandeln.

Biotin als wahres Wundermittel

Für dieses Mittel gibt es mehrere Namen: Vitamin B7, Vitamin H oder halt Biotin. Seine Wirkung gegen rissige Nägel ist in der Tat verblüffend.

Das Vitamin sorgt nämlich dafür, dass die Fingernägel in jeder Hinsicht stabiler werden. Das liegt einerseits daran, dass Biotin die Qualität der Hornsubstanz verbessert und den Nagel damit belastbarer macht. Andererseits liegt es aber auch daran, dass mehr Kittsubstanz gebildet wird, wodurch der Nagel besser zusammenhält. So werden die Nägel elastischer – die Fingernägel splittern oder brechen viel seltener.

Biotin – meine persönlichen Erfahrungen

Dass diese Wirkung nicht einfach nur ein leeres Versprechen ist, kann ich aus meinen eigenen Erfahrungen voll und ganz bestätigen. Brüchige Fingernägel plagten mich schon einige Jahre. Und ich hatte schon eine ganze Reihe von Mitteln ausprobiert – mehr oder weniger erfolglos. Viele Produkte wurden zwar groß beworben, halfen bei mir aber nicht.

Irgendwann bin ich im Internet dann auf den Tipp Biotin gestoßen. Einen Versuch war die Sache wert. Erstens konnte es kaum schaden. Und zweitens war der Preis gering. Also habe ich es einfach mal ausprobiert.

brüchige fingernägel was hilft wirklichEs dauerte nur einige Wochen, bis die nachwachsenden Fingernägel schon spürbar stabiler waren. Selbstverständlich dauert es einige Zeit, bis der kaputte Nagel ganz herausgewachsen ist – ein Fingernagel wächst schließlich nur etwa 1 mm pro Woche. Doch als es endlich so weit war, waren meine Fingernägel wieder herrlich elastisch und fest. Ich konnte sie bedenkenlos belasten, ohne Risse befürchten zu müssen. Ich war wirklich erstaunt, was so ein Vitamin bewirken kann. Und diese Wirkung hielt auch an, nachdem ich Biotin nicht mehr anwendete.

Viele andere Betroffene haben sehr ähnliche Erfahrungen gemacht. Allein auf Amazon findet man rund 6000 Bewertungen zu diesem Mittel. In den allermeisten Bewertungen wird Biotin dabei ebenfalls eine hervorragende Wirkung bescheinigt. Und auch eine Reihe von Studien belegt die Wirkung, weshalb auch Ärzte Biotin häufig gegen brüchige Fingernägel empfehlen.

Ein angenehmer Nebeneffekt von Biotin ist übrigens, dass es auch gut für die Haare und die Haut ist.

Und das Preis-Leistungs-Verhältnis von Biotin ist sowieso unschlagbar. Probiere Biotin doch einfach einmal aus – ich möchte fast wetten, dass auch Du begeistert sein wirst!

Jetzt Biotin bestellen – zum besten Preis!

Ich würde mich freuen, wenn meine Erfahrungen und Tipps für Dich hilfreich gewesen sind. Und ich wünsche Dir, dass Deine brüchigen Fingernägel schon bald vergessen sind. Alles Gute und viel Erfolg!

Und falls Du noch irgendetwas wissen möchtest, dann schreibe mir doch einfach eine E-Mail. 🙂